Systemische Beratung

   
 

Die Systemische Beratung orientiert sich an den Wünschen des Klienten. Es wird davon ausgegangen, dass die Lösung für eine Fragestellung – ein Konflikt (z. B. Partnerschaft, Familie, Berufsleben, Krankheit, Tod, Finanzen u.v.a.) im Klienten selbst liegt bzw. eigenverantwortlich von ihm entwickelt werden kann.

Unter anderem spielt die Geschichte der Herkunftsfamilie (Genogramm) eine große Rolle. Das Kommunizieren darüber kann neue Blickwinkel schaffen und bislang unbekannte Ressourcen aktivieren, die wiederum dazu führen, dass neue individuelle Handlungsmöglichkeiten entstehen.

Die Haltung des Beraters ist dabei unvoreingenommen, einfühlend, akzeptierend und wertschätzend, niemals fordernd oder bewertend.

Die Systemische Beratung wird angewandt bei Einzelpersonen, Paaren, Familien und Organisationen / Unternehmen und kann mit wenigen Sitzungen zu Veränderungen führen.